Kraft- und Ausdauertraining als Vorbeugung für Rückenschmerzen?
  • 0
  • 321

Ausgiebiges und vor allem regelmäßiges Training führt zu einem schlanken, definierten Körper – das Ziel vieler Menschen, die abnehmen möchten oder Muskeln aufbauen wollen. Ein intensives Training und die damit einhergehenden Veränderungen am Körper können auch dazu führen, dass die Beschwerden von Menschen mit Rückenschmerzen gelindert werden.

Rückenschmerzen: woher kommen sie?

Rückenschmerzen gehören zu den verbreitetsten Leiden in Deutschland. Sie sind als Beschwerden im Rückenbereich definiert und stellen für viele Menschen eine Belastung dar – vor allem für Personen, die einer vorwiegend sitzenden Tätigkeit nachgehen. Auch Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich gehören zu diesem Leiden. Grundsätzich können Rückenschmerzen vor allem durch eine falsche Körperhaltung – in erster Linie im Sitzen – durch Haltungsstörungen, einseitige Belastungen des Körpers sowie auch Stress verursacht werden. Doch egal, woraus die Rückenschmerzen resultieren: Gezieltes Training kann dem Leiden effektiv entgegenwirken!

Kraft- und Ausdauertraining gegen Rückenschmerzen

Ein großer Teil von Rückenschmerzen liegt in einer zu schwach ausgeprägten Muskulatur begründet. Um den Rückenschmerzen vorzubeugen und die zu bekämpfen, bietet sich ein regelmäßiges Trainingsprogramm an. Dadurch wird die Muskulatur im Rückenbereich gestärkt und die korrekte Haltung im Sitzen unterstützt. Die Muskulatur hilft dabei, den Körper aufrecht zu erhalten und sorgt so langfristig für eine gerade und gesündere Körperhaltung, die einem Haltungsschaden entgegenwirkt.

So kann die Rückenmuskulatur trainiert werden

Wer die eigene Rückenmuskulatur kräftigen möchte, kann dies natürlich in einem Fitnessstudio tun. Hier sind verschiedene Geräte und Trainer anwesend, die das Training unterstützen. Allerdings gibt es auch andere, unkompliziertere Wege, um die Rückenmuskulatur zu stärken: Die sogenannte EMS-Methode hat sich bewährt, die Muskulatur besonders schonend zu stärken: Bei diesem Training werden Elektrodenpaare an den Körper gelegt, die einen elektrischen Impuls abgeben. Durch diesen Impuls kontrahieren die Muskeln. Durch die elektrischen Stöße ist ein deutlich effektiveres Training der Muskeln möglich, wobei das Training mit Strom gerade für Menschen mit Rückenleiden sehr gut geeignet ist. Die Msukulatur wird in kürzester Zeit so kräftig trainiert, dass Rückenschmerzen der Vergangenheit angehören. 

Weitere Maßnahmen gegen Rückenschmerzen

Um den Rückenschmerzen abseits der Muskulatur entgegenzuwirken, sollte auch im Alltag auf eine gerade Körperhaltung geachtet werden. Zudem lohnt es sich, entspannende Übungen vorzunehmen, die den Rücken entlasten und entspannend wirken.